Vermittlung

Im Laufe eines Jahres gibt es viel zu verdauen und im DOCK gibt es unterschiedliche Vermittlungsteams, die sich in Eigenregie und mit jeweils spezifischem Fokus um die Vermittlung kümmern. Jedes Team wird durch erfahrene Kunstschaffende oder Vermittler:innen angeleitet, die mit wechselnden Zielgruppen, ob weitere Kunstschaffende, Studierende, Jugendliche oder Kinder, arbeiten und immer wieder neue Zugänge schaffen. Die Angebote von DOCK werden durch Vermittlungsworkshops, kollektives Schreiben und in offenen Formaten von und an ein vielfältiges Publikum vermittelt.

CO-COMPOSTING

Wildwuchs Festival 20230528 10 Elias Lionel

Im Dialog zwischen Kunst und Umwelt mit Künstler:innen des Archivs


Unter den knapp 300 Künstler:innen des DOCK Archivs finden sich diverse Sparten, Themen und Methoden, mit denen die Kunstschaffenden arbeiten und welche sie nutzen, um sich mit ihrer Umwelt, aktuellen gesellschaftlichen Themen und Herausforderungen auseinanderzusetzen. In den kommenden Monaten werden einige dieser Künstler:innen praktische Einblicke in die eigene Praxis geben und bei Vermittlungsworkshops und partizipativen Interventionen Zugänge zu Themen wie Stadtnatur, Materialkreisläufe und die Zyklen der Natur geben.


Mit Co-Composting geht DOCK neue Wege, indem es die künstlerische Praxis von zeitgenösisschen Künstler:innen konkret erfahrbar werden lässt und zugleich mit Themen der Nachhaltigkeit, Biodiversität und dem sensiblen Umgang mit unserer Umwelt verbindet. Workshops und Interventionen geben Methoden an die Hand, ermöglichen sinnliche Erfahrungen und vermitteln Wissen, wie man klimagerecht vor der eigenen Haustüre handeln kann, wie alt die Bäume am Strassenrand sind, welche Naturmaterialien zum Stoffefärben geeignet sind und wie wir unseren Lebensraum schützen können.


Die Termine und Anmeldeformalitäten werden demnächst bekannt gegeben.

IMPULSPROJEKT

Gastspiel

Türen auf für neue Kollaborationen


Alle zwei Jahre wagt DOCK neue Experimente und Kollaborationen, die darauf abzielen, das Archiv und die zeitgenössische Kunst an ein breites und vor allem neues Publikum zu vermitteln. Die Impulsprojekte schaffen immer wieder neue Zugänge und öffnen DOCK für vielfältige Perspektiven. Ob Quartierprojekte mit kollektiven Nachbarschaftsausstellungen, bunte kulinarische Experimente, Kollaborationen mit Schulklassen, Besuche in Künstler:innenateliers oder Bodenuntersuchungen zur ökologischen Nachhaltigkeit.


Das nächste Impulsprojekt findet im Jahr 2025 statt. Informationen werden bald bekannt gegeben.

VERDAUUNGSTEXTE

Experimentelle Kunstkritik


Um den «Blick von Aussen» weiter zu stärken und das Erlebte nicht einfach versickern, sondern weitere Wirkkreise ziehen zu lassen, steht ein Verdauungstrakt von DOCK fortan ganz im Zeichen der experimentellen Kunstkritik. Ob kreatives Schreiben, theoretische Analysen, poetische Abhandlungen, lyrische Experimente oder Wörterlisten voller Assoziationen.


Die Textproduktionen werden im 2024 vor allem um den Kern von DOCK, das zeitgenössische Archiv, kreisen. Dem wird sich in erster Linie das vom Künstler Till Langschied gegründete Q.U.I.C.H.E collective annehmen und mit einem queeren Blick, mal humorvoll, mal kritisch, die Leerstellen im Archiv verhandeln.

TAKE pART

DSC03788

Workshopangebot des RU Kollektivs
für Schüler:innen, Student:innen und Lehrpersonen

Mach dir selbst ein Bild! In unseren drei Workshops nehmen wir gemeinsam das grösste, öffentlich-physische Kunstarchiv Basels unter die Lupe. Dabei ermöglichen wir altersgerechte Zugänge für Kinder und Jugendliche zur zeitgenössischen Kunst aus der Region Basel und fördern die Kreativität und Selbstwirksamkeit der Teilnehmenden durch sinnlich-gestalterische Zugänge. Die Workshops richten sich als Praxisbeispiele der ausserschulischen Kunstvermittlung auch an Studierende und Lehrer:innen. Durch die Workshops lernen die Teilnehmer:innen nicht nur die hiesige zeitgenössische Kunstszene besser kennen, sondern können sich auch ganz praktisch für die eigene vermittlerische Praxis inspirieren lassen.

Kunstpostkarten
Warum malst du so oft mit rot? Hast du gerne Katzen? Im Workshop «Kunstpostkarten» sammeln die Teilnehmenden Fragen, welche ihnen beim Durchstöbern des DOCK Archivs mit seinen knapp 300 zeitgenössischen Kunstschaffenden einfallen. Darauf aufbauend werden Postkarten gestaltet, mit welchen die eingangs aufgekommenen Fragen direkt an die Künstler:innen gerichtet werden. Die Postkarten werden an die jeweiligen Kunstschaffenden versendet - und wer weiss, vielleicht kommt sogar eine Antwort zurück?

Der Workshop eignet sich für Schüler:innen ab der 5. Klasse oder Kinder im ähnlichen Alter.


Kunstbox
Im Workshop «Kunstbox» schlüpfen Jugendliche selbst in die Rolle von Künstler:innen und setzen sich damit auseinander, wie Kunst für andere längerfristig zugänglich gemacht werden kann. Dafür gestalten sie die Inhalte ihrer ganz eigenen Archivbox. Die Inspiration, was in solch einer Box alles archiviert werden kann, finden sie in den knapp 300 Schachteln des DOCK Archivs.

Der Workshop eignet sich für Schüler:innen ab der 7. Klasse oder Jugendliche im ähnlichen Alter.


Kunstreaktion
Kunst irritiert und wirft Fragen auf! Im Schulworkshop «Kunstreaktion» setzen sich die Teilnehmer:innen ohne grosses Vorwissen der hiesigen Szene mit Kunst auseinander und machen sich im wahrsten Sinne des Wortes selbst ein Bild: mit dem DOCK Archiv als Grundlage gestalten die Teilnehmer:innen eigene Bildkreationen als Antworten auf die vorgefundene Kunst. So werden Sie ermutigt, aktiv in Kontakt mit der hiesigen Kunst zu treten und sich sinnlich mit dieser auseinanderzusetzen.

Der Workshop eignet sich für Schüler:innen der Sek II oder Jugendliche im ähnlichen Alter.


Buchung
Die Kosten eines Workshops belaufen sich auf 350 CHF für 90 Minuten inkl. Materialien.

Bei Interesse freuen wir uns über eine E-Mail an info@dock-basel.ch
Gerne finden wir anschliessend gemeinsam einen passenden Termin für die Durchführung.